Fernsehen

Errol Flynn erkannte die Macht des Fernsehens und trat in diesem Medium in verschiedenen Formaten auf. Es folgt eine Liste seiner Fernsehauftritte. Für Details zu einzelnen Episoden bitte auf die entsprechenden Links klicken. Die Grundlage für Daten in diesem Beitrag bildet die fantastische Recherchearbeit meines „American contact, Ada Klock“. Danke, Ada!

Flynns erster Fernsehauftritt erfolgte am 13. Januar 1952 in der Colgate Comedy Hour (NBC-TV) in Hollywood im El Capitan Theatre. Es war Episode 20 in der 2. Staffel bei den bekannten Komikern Abbott und Costello.

Der zweite Auftritt folge am 18. Mai 1952 in Toast of the Town, auch bekannt als The Ed Sullivan Show. Außer Flynn traten Paulette Goddard und die Jazzsängerin Georgia Gibbs (manche Quellen erwähnen Dorothy Dandridge) auf. Außer einem Foto scheint nichts mehr von der Sendung zu existieren, zumindest nicht in den Weiten des www.

Am 7. Juni 1955 und am 3. Januar 1956 trat Flynn jeweils in der Martha Raye Show auf. Auch über diese Auftritte ist wenig bis nichts bekannt, geschweige denn, daß man irgendwo einen Mitschnitt auftreiben könnte…

Am 4. April 1956 wurde Sword of Villon erstmals ausgestrahlt. Es handelte sich um eine Episode in der Reihe Screen Director’s Playhouse, bei dem verschiedene Regisseure jeweils eine 30-minütige dramatische Geschichte für den Fernsehbildschirm produzierten.

Am 7. April 1956 trat Flynn in der Spielshow The Big Surprise auf. Flynn beantwortet Fragen zum Thema „Schiffe und Meer“. Der mögliche Gewinn betrug $30,000. Die Folge kann man zum Beispiel hier ansehen. Offensichtlich gab es noch eine Folge, die nicht erhalten ist, denn die Stimme aus dem Off kündigt am Anfang an, daß Flynn entscheiden muß, ob er alles [was er vorher gewonnen haben muß] riskiert. Auf dem Foto sieht man Flynn mit Gastgeber Mike Wallace:

la-mike-wallace-obit-pictures-005

The Errol Flynn Theatre – oder, in Deutschland, Zu Gast bei Errol Flynn – war eine Fernsehserie mit 26 Folgen à 30 Minuten. Flynn mimte jeweils den Gastgeber, der eine kurze Einführung in die Geschichte gab, und trat selbst in 6 Episoden in einer Hauptrolle auf.

Die erste Folge wurde in Großbritannien am 15. September 1956, in den USA erst im März 1957 ausgestrahlt. Deutsche Zuschauer mußten bis 1965 warten, aber in den letzten Jahren wurden die Folgen leider nicht wiederholt.

Gedreht wurde in den Bray Studios in Berkshire, England. Bei 13 Folgen führte Lawrence Huntingdon Regie, mit dem Errol später das leider gescheiterte Theaterprojekt „Der Herr von Thornfield“ anging.

Neben Flynn traten illustre Gäste auf: außer seiner Frau Patrice Wymore und seinem Sohn Sean auch z.B. Christopher Lee, die aus „Jagd durch Havanna“ bekannte Rossana Rory oder der bekannte deutsche Schauspieler Herbert Lom.

Errol Flynn Theatre – Episoden mit Gastauftritten von Flynn:

The Strange Auction

The Duel

Rescued – Befreit

A Wife for the Czar – Eine Frau für den Zaren

The 1000th Night of Don Juan

Fortunes of War

Am 6. Juni 1957  wurde im Rahmen der Playhouse 90-Reihe von CBS der Western Without Incident erstmals ausgestrahlt. Errol Flynn spielt hier zum letzten Mal mit Ann Sheridan, mit der er seit „Der Herr der Silberminen“ nicht mehr auf dem Bildschirm zu sehen war. Der Film ist inzwischen, nachdem er lange Jahre als verschollen galt, als DVD zu bekommen, allerdings nur auf Englisch.

Am 1. Dezember 1957 trat Flynn in der Steve Allen Show auf, wo er bei einer Parodie einer Spielshow mit dem Titel To Tell a Lie mitmachte. Die Folge kann man sich hier ansehen. Vier Mitglieder eines Rateteams müssen herausfinden, wer von drei möglichen „Kandidaten“ der echte Errol Flynn ist.

Am 29. September 1959 wurde Flynns Cameo-Auftritt in der Red-Skelton-Show ausgestrahlt. Mehr als ein paar Bilder mit Red und Beverly Aadland, die ebenfalls auftrat, sind jedoch anscheinend nicht erhalten. Flynn spielte einen Vagabunden.

Errol Flynns letzter Fernsehauftritt erfolgte sozusagen posthum, am 9. November 1959 in dem Film The Golden Shanty.